Kontrastmittel für Röntgendiagnostik und Magnetresonanztomografie

Kontrastmittel kommen beim Röntgen und der Magnetresonanztomografie (MRT) zum Einsatz. Sie werden für die verschiedenen Untersuchungen in der interventionellen/diagnostischen Radiologie/Computertomografie sowie der Magnetresonanztomografie angewendet. Wir von BW Plus Röntgen vertreiben nichtionische Kontrastmittel von Bracco.

Imeron ist ein in Deutschland stark gefragtes nichtionisches Kontrastmittel

 

Imeron ist ein nichtionisches Kontrastmittel, das in Deutschland am häufigsten für Röntgen- und CT-Untersuchungen eingesetzt wird. Imeron wird als einziges Kontrastmittel mit einer 400er Konzentration angeboten, weshalb es sehr gut für hochvolumige Computertomografien geeignet ist.

 

Solutrast ist der Allrounder unter den Kontrastmitteln

 

Solutrast ist ein nichtionisches Kontrastmittel, welches für den allgemeinen Einsatz geeignet und in verschiedenen Verpackungseinheiten erhältlich ist.

 

Kontrastmittel MultiHance für die Magnetresonanztomografie

 

Das Kontrastmittel MultiHance kommt bei der Magnetresonanztomografie zum Einsatz und hat verbesserte bildgebende Eigenschaften. MultiHance ist für die Untersuchung der Leber freigegeben und damit für spezielle Einsatzgebiete vorgesehen.

 

Das Kontrastmittel ProHance bietet eine große Auswahl

 

ProHance weist ein breites Produktsortiment auf, was zur verbesserten Wirtschaftlichkeit beiträgt. Mit ProHance bietet Bracco ein allgemein einsetzbares und gut verträgliches Kontrastmittel bei der Magnetresonanztomografie an.

 

Sollten Fragen bestehen, helfen wir Ihnen gerne weiter! Zur Beratung können Sie uns gerne kontaktieren. Schreiben Sie uns dazu einfach eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an s.fischer@bwplus.de.

 

Auf der Bracco-Website finden Sie darüber hinaus weitere Informationen zu den Produkten.