Betrachtungmonitore

Bildwiedergabegeräte zur Betrachtung von Röntgenaufnahmen (auch: Betrachtungsmonitore) kommen im peripheren Bereich von radiologischen Praxen und Krankenhausstrukturen zum Einsatz und sind gemäß DIN 6868-157 der Raumklasse 4 zugeordnet.

 

Radiologische Betrachtungsmonitore, wie Sie etwa die Hersteller Barco und NEC produzieren, kommen in erster Linie dann zum Einsatz, wenn ein bekannter und beurteilter Befund repetitiv nachvollzogen werden muss wie etwa bei Repositionen im OP-Saal oder Schraubenentfernungen in der Unfallchirurgie.

© Barco

Allgemein sollten folgenden Kennwerte bei der Auswahl des geeigneten Monitors berücksichtigt werden:

  • maximale Leuchtdichte
  • Matrix des Bildschirmes
  • Maximalkontrast
  • Bildschirmdiagonale

 

Finden Sie hier nähere Informationen zur Betrachtungsmonitor-Serie Barco Eonis.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

 

Da die Wahl des richtigen radiologischen Monitors von zentraler Bedeutung für den Arbeitsalltag ist und es sich um sehr komplexe Produkte handelt, sind wir bei Fragen zu unserem Angebot für radiologische Monitore zur Betrachtung selbstverständlich gerne für Sie da. Über folgende Kanäle sind wir für Sie erreichbar:

 

Telefon (montags – donnerstags 8-17 Uhr; freitags 8-14 Uhr)
Kamp-Lintfort:    +49 (0) 2842 / 9639-0
Dresden:             +49 (0) 351 / 8039846
 

E-Mail
info@bwplus.de

 

Kontaktformular
Oder nutzen Sie ganz bequem unser Kontaktformular in der Rubrik Ansprechpartner.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!
Ihr Team von BW Plus Röntgen